Herbstausflug zum Apfelspielplatz nach Raas 2022


Wald und Wild - Abschlussfest

Am Dienstag, 14. Juni, haben die Jäger und der Tourismusverein für uns ein Abschlussfest zum Projekt "Wald und Wild" organisiert. Wir sind gemeinsam mit einem Bus nach Meransen gefahren und haben dort einen megatollen Tag mit Aktivitäten und Spielen verbracht. Es fand auch die Preisverteilung zum Malwettbewerb "Wald und Wild" statt.


Karate-Kids an der Schule

Am Montag war der Karate-Lehrer Martin Pezzei zu Besuch in der Grundschule Vals und hat uns Kindern viele Tricks zum Verteidigen und faszinierende Karate-Moves gezeigt. Das war sehr toll! DANKE!


Gemeinsam für ein sauberes Dorf

Im Zuge der Projekttage wurde von uns SchülerInnen der Grundschule Vals auch eine Müllsammelaktion im Dorf durchgeführt.


Bouldern und Klettern in Bruneck

Im Rahmen unserer Projekttage zum Thema "Gesund und fit in der Schule" ist die gesamte Schule am 10. Juni nach Bruneck in die Kletterhalle gefahren.


Experimentieren mit Hohlmaßen


Patenschaften in der Grundschule

Jeder Erstklässler, der im Herbst einschulen wird, durfte sich einen Paten (oder auch zwei) aussuchen. Die Aufgabe des Paten besteht darin, den Erstklässlern den Schulalltag ein wenig zu zeigen und sie zu begleiten. Außerdem werden die Paten öfters mit ihren Patenkindern etwas unternehmen. Eine erste Aktion wurde bereits durchgeführt: VORLESEN eines Bilderbuchs. Seht selbst...


Maiausflug nach Olang in die Kinderwelt

Unser Maiausflug fand am 19. Mai 2022 statt. Alle Klassen sind gemeinsam mit dem Bus und Zug nach Olang gefahren und in die Kinderwelt spaziert. Dieser riesengroße richtig tolle Park besteht aus unterschiedlichen Welten: Am Beginn haben wir uns im Waldspielplatz ausgetobt. Dann ging es weiter in die Kletterwelt und schließlich sind wir in die Wasserwelt mit tollen Brunnen und Bächlein sowie megalangen Rutschbahnen gelangt. Es war ein schöner Ausflug!


Besuch von den Kindergartenkindern

Im Mai schnupperten die Kindergartenkinder, die im Herbst in die 1. Klasse einschulen, in den Schulalltag hinein. Unsere Erstklässler und die Lehrpersonen zeigten den Kindern Aktivitäten in den unterschiedlichgen Fächern. So probierten sie im Fach Mathematik das Legen von Mustern und das Spannen von Formen am Geobrett aus. Bei Sport wurden gemeinsam Spiele gespielt und verschiedene Sportgeräte ausprobiert. Es hat viel Spaß gemacht und wir freuen uns auf den Zuwachs in unsere Schulgemeinschaft.


Legearbeiten und Spiegelübungen im Mathematikunterricht 1/2/3


Erlebniserzählungen & Bilder:                     Burg Taufers

Am Dienstag, den 3. Mai trafen wir uns um 7:15 Uhr bei der Schule. Nachher gingen wir zur Bushaltestelle, wo wir dann mit dem Bus nach Mühlbach gefahren sind. Dort kam die Lehrerin Verena und brachte uns die Lunchpakete, doch die Lehrerin Sonja und die Lehrerin Manuela bekamen kein Lunchpaket. Da kam auch schon der Zug um 8:00 Uhr. Mit dem Zug fuhren wir nach Bruneck. Dort mussten wir nicht lange auf den Bus warten. Mit dem Bus sind wir dann 25 Minuten nach Sand in Taufers gefahren. Nachher gingen die Lehrerinnen ein Brot kaufen und wir aßen etwas von unseren Lunchpaketen. Danach, als wir gegessen hatten, gingen wir 20 Minuten zur Burg hoch. Dort öffnete uns ein Mann die Tür. Die Lehrerin Manuela ging mit dem Mann zur Kassa. Dort bezahlte sie den Eintritt. Kurz danach begann die Führung. Uns führte eine nette Frau durch die Burg. Als wir in Margaretes Zimmer kamen erzählte sie uns eine Gruselgeschichte, dass Margarete noch ihr Unwesen auf der Burg treibt. Bald war die Führung fertig und wir gingen noch auf den Bergfried. Nun gingen wir raus und aßen etwas von unserer Jause. Dann gingen wir wieder ins Dorf zurück und aßen ein Eis. Nach dem Eis gingen wir auf den Spielplatz. Dort spielten wir lange. Als die Lehrerin gesagt hat, dass wir gehen müssen, nahmen alle ihre Rucksäcke und gingen zum Bus. Mit dem Bus fuhren wir wieder nach Bruneck zurück. Dort kam auch schon der Zug. Im Zug aß ich noch einen Apfel. Da kam die Kontrolle. Wir sind in Mühlbach dann zur Bushaltestelle gegangen. Wir mussten nicht lange auf den Bus warten. Da fuhren wir nach Vals zurück. Da wartete auch schon meine Mama um mich abzuholen. Ich sagte zu den Lehrern auf Wiedersehen und fuhr nach Hause.

 

 

Valentina, 5. Klasse

 

Am Dienstag, den 3. Mai trafen wir uns um 7:15 Uhr im Schulhof. Wir fuhren mit dem Bus nach Mühlbach. Dort angekommen fuhren wir mit dem Zug nach Bruneck. Im Anschluss fuhren wir mit dem Bus nach Sand in Taufers. Da konnten wir eine kleine Pause machen. Nach einer Weile gingen wir zur Burg Taufers. Plötzlich öffnete ein Mann die Tür und die Lehrerin Manuela musste zuerst ordentlich zahlen. Kurz danach wurden wir von einem netten Fräulein abgeholt. Zuerst gingen wir in den Verhörraum. Wir durften das Geisterzimmer sehen, die Folterkammer, die Kapelle, die Schule, den Rittersaal und viele andere Räume. Das Beste an der Burg Taufers war das Geisterzimmer. Als wir alles gesehen hatten, durften wir Mittag essen. Wenn wir alle fertig gegessen hatten, machte die Lehrerin Sonja ein schönes Foto. Die ganze Klasse und die Lehrpersonen sind wieder gegangen. Nach 10 Minuten sind wir zu einer Eisdiele gekommen und durften ein Eis essen. Später gingen wir zum Spielplatz. Mit dem Zug sind wir nach Mühlbach gefahren. Mit dem Bus sind wir nach Vals gefahren.

 

 

Alex P.,  4. Klasse

 

 Am Dienstag, den 3. Mai trafen wir uns um 7:15 Uhr bei der Schule. Um 7:30 fuhren wir mit dem Bus nach Mühlbach zum Zugbahnhof. Am Zugbahnhof wartete Verena schon mit den Lunchpaketen auf uns. Pro Kopf konnte jeder eins nehmen. Für die Lehrerinnen waren leider keine Lunchpakete mehr da. Um 8 Uhr kam dann schon der Zug. Wir stiegen ein und fuhren schon Richtung Bruneck. Schon in Bruneck angekommen machten wir eine kleine Pause und warteten auf den Bus nach Taufers. Es dauerte nicht lange und wir waren schon im Bus. Als wir in Sand in Taufers ankamen, aßen wir unsere Lunchpakete. Da die Lehrerinnen nichts zu essen hatten, kauften sie noch schnell ein Brot. Später gingen wir über einen kleinen Steig zur Burg Taufers hinauf. Nach 20 Minuten waren wir schon oben angekommen. Oben machte uns ein Mann die Tür auf. Als wir endlich in der Burg waren, musste unsere Lehrerin den Eintritt bezahlen. Danach ging die Führung schon los. Eine gute Erzählerin führte uns durch die Burg. In der Folterkammer wurde ich als Versuchskaninchen benutzt. Früher streute man Salz auf die Füße und dann holte man die Ziegen. Ziegen leckten einem das Salz herunter. Aber nach einer Weile zogen sie die Haut mit und das war nicht fein. Früher hatte man auch jemandem den Kopf abgehackt. In der Bibliothek war ein großer aufgerollter Teppich und es waren 4000 Bücher in den Schränken. Nach einer Stunde war die Führung schon vorbei und wir gingen ein Eis essen. Da wir noch zwei Stunden hatten bevor der Bus kam, gingen wir noch zu einem Spielplatz. Später mussten wir mit dem Bus wieder nach Bruneck fahren. Von Bruneck dann wieder mit dem Zug nach Mühlbach und von Mühlbach wieder mit dem Bus nach Vals.

 

 

Raphael O.,  5. Klasse

 


Ausflug zur Burg Taufers


Prämierung des Raika Malwettbewerbs

Auch in diesem Jahr haben wir am Raika Malwettbewerb teilgenommen. Dabei sind viele einzigartige Bilder zum Thema "Das ist schön!" entstanden.

 

Wir bedanken uns recht herzlich bei der Raiffeisenkasse für das tolle Projekt, die gute Zusammenarbeit und die nette Preisverteilung, bei der die Kinder um die Wette strahlten.


Escape Game in der Bibliothek

An einem verschneiten Freitag durften wir beim "Escape Game" in der Bibliothek von Vals spannende Rätsel rund um eine Verschwörung in einem chemischen Labor lösen.

 

Folgendes war passiert: "Eine gemeine Professorin hatte ein Elixier in die Luft gesprüht, mit welchem wir alle innerhalb der folgenden Stunden winzig klein geschrumpft werden sollten. Es war bereits zu spät um zu flüchten. Unsere einzige Möglichkeit war es, das Rezept für das Gegenmittel herauszufinden und uns alle damit zu retten. Durch unseren Zusammenhalt und die gemeinsame Suche haben wir es schließlich geschafft, das Gegenmittel zu brauen und es zu uns zu nehmen. Glücklicherweise ist keiner von uns geschrumpft. 

Puh... Nochmal gut gegangen!"


Auf der Suche nach dem Frühling...


Meine Familie

Im Fach GGN haben wir uns mit unserer Familie beschäftigt.

Dabei ist ein toller Stammbaum erstellt worden.


Projekt "Wald und Wild"

Ende März haben wir uns mit den zwei Jagdaufsehern Hubert und Alex auf Spurensuche begeben. Sie haben uns viele interessante Dinge erklärt und zusammen haben wir Spuren analysiert.

Faszinierende Tierschädel, Knochen und Federn erzählen uns von den heimischen Tieren und deren Verhaltensweisen.

Auch Spuren an Bäumen und in der Wiese zeugen von ihrem Dasein. Sogar einen verlassenen Dachsbau haben uns die Jäger gezeigt.


Alles Gute liebe Sonja!!

Als sie ein Baby war, war sie noch klein,

das soll bei Babys ja so üblich sein.

Sie hatte nur drei Haare auf dem Kopf

und rutschte durch die Wohnung auf dem Topf.

 

Aber jetzt ist sie groß, seht sie mal an.

Ihr werdet staunen, was Sonja alles kann.

Aber jetzt ist sie groß, seht doch mal her:

Jetzt kann sie super rechnen, Englisch sprechen, Schule leiten,

am Computer schreiben, Kinder lehren und noch vieles mehr...

 

Zum 50. Geburtstag wünschen wir unserer Schulstellenleiterin Sonja von ganzem Herzen Alles Gute!

Gleich nach den Ferien wurde Sonja von uns allen überrascht:

Die Eltern haben eine wunderschöne Torte gebracht, die Kinder ein umgedichtetes Ständchen gesungen und der Herr Direktor hat Sonja mit einer Blume überrascht.

Gemeinsam haben wir in der Mensa gefrühstückt und sind dann voller Schwung in den Schulalltag zurückgekehrt.


Fasching in Vals


Schneespaß im Pausenhof


Besuch vom Nikolaus

Am 6. Dezember 2021 hat uns wie jedes Jahr der Nikolaus im Pausenhof der Schule besucht. Wir waren schon sehr gespannt und haben uns große Mühe gegeben, die erlernten Lieder, Gedichte und das kleine "Theatole" aufzuführen. Danke, lieber Nikolaus, für deinen Besuch!


Besuch vom Spielebus....

Auch in diesem Jahr hat uns der Spielebus an einem Dienstag-Nachmittag besucht. Was für eine wunderbare Möglichkeit neue Gesellschaftsspiele kennenzulernen und auszuprobieren. In der Turnhalle durften wir uns mit den unzähligen Kapla-Hölzern austoben.


Leuchte, leuchte, Laterne...

 Am 11. November feiern wir auch in diesem Jahr Sankt Martin.  Mit wunderschön leuchtenden Laternen ziehen wir durch das Dorf, singen Martinslieder und unsere Augen leuchten rund um das Lagerfeuer. 


Wahlpflichtfach "Künstlerisch, kreativ, musikalisch durch das Jahr"


Projekt "Hallo Auto!"

Am 25. Oktober fand auf dem Parkplatz Jochtal das Projekt "Hallo Auto!" statt. Es hat uns viel Spaß gemacht und wir haben viel Neues gelernt.


Haselmaus und Co - Umweltwerkstatt

 Am 8. Oktober 2021 durften wir von der 1., 2. und 3. Klasse zur Umweltwerkstatt nach Neustift fahren.  Nils und Veronika haben uns viele neue interessante Dinge über die Haselmaus und andere kleine Waldbewohner erzählt. Außerdem haben wir einige richtig tolle Spiele gespielt.