Schuljahr 2022/2023


Jänner 2023

Kreativität pur mit StopMotion

Im Rahmen des KIT-Unterrichtes der 3. Klassen wurde im 1. Semester dieses Schuljahres von Prof. Braito ein Schwerpunkt gelegt: Filmen. Die Schüler:innen wurden mit der App "Stopmotion-Studio" vertraut gemacht und waren angehalten, ihre eigenen kleinen Filmchen zu produzieren.

 

Zuerst wurde in jeder Klasse darüber abgestimmt, ob das Projekt durchgeführt werden soll. Nicht ganz überraschend war die Begeisterung groß 🤩.

Nachdem in jeder Klasse Gruppen gebildet worden sind, erfuhren die Schüler:innen mehr über das Konzept von Stopmotion. Es folgte der kreative Prozess, in welchem Ideen gesammelt und sortiert , eine Art Drehplan erstellt und gegebenenfalls Sets konstruiert wurden. Nun konnte es auch schon mit viel Schwung an die eigentlichen Dreharbeiten gehen. Dabei mussten gar einige feststellen, dass dies aufwändiger ist als gedacht; entmutigen ließ sich jedoch niemand. Nach Abschluss der Dreharbeiten wurden die Filme fertiggestellt, mit Musik und Soundeffekten unterlegt und nach und nach auf dem YouTube-Kanal der Schule veröffentlicht - unten die Links dazu.

 

An dieser Stelle will ich mich persönlich für die große Geduld aller Kolleg:innen bedanken, die die wöchentlichen "Störungen" ihres Unterrichts mit viel Gelassenheit und sogar teilweise Wohlwollen hingenommen haben. Hoffentlich mögen die Ergebnisse ein wenig dafür entschädigen.

 

Von der Kreativität der Schüler:innen darf sich jeder selbst überzeugen. Ich für meinen Teil kann nur die größten Komplimente aussprechen. Es war das erste Projekt dieser Art, und die Ergebnisse finde ich grandios!

(habr)

 

Die folgende Liste ist noch nicht vollständig - sobald die Filme auf YouTube gepostet werden, folgt hier der Link dazu

Ergebnisse der 3A

Ergebnisse der 3B

Ergebnisse der 3C


Alle für eine

Die 2B hat sich im Rahmen des KIT-Unterrichtes mit MS Forms beschäftigt. Dabei entstanden Fragebögen zu den Themen Schule, Essen, Social Media, Freizeit/Hobbys, Smartphone, Bücher/Filme/Serien sowie Sportarten.

 

Um möglichst aussagekräftige Ergebnisse zu erlangen, haben sich so gut wie alle unsere Schüler:innen an diesen Umfragen beteiligt. Wir freuen uns schon, wenn Ergebnisse dazu vorliegen, und werden diese dann an dieser Stelle veröffentlichen!

(habr)

Die 3A auf Stadtrundgang in Bozen

Am 17. Januar fuhr die Klasse 3A mit Prof. Leitner und Prof. Peintner nach Bozen, um sich die faschistische Architektur genauer anzuschauen. Mithilfe eines Stadtplans konnten sich die Schüler:innen orientieren und den Weg einzeichnen. Da die Schüler:innen bereits im Geschichtsunterricht etwas über den Faschismus in Südtirol erfahren hatten, konnten sie direkt vor Ort ihr Wissen anwenden.

(vape)

Wie verhalte ich mich auf WhatsApp, TikTok, Insta und Co.?

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1A und 1C setzten sich genau mit dieser Frage im Rahmen des Projektes „Richtiger Umgang mit Social Media“ auseinander. Dabei sollten sie neben konkreten Verhaltensregeln im Internet, der sogenannten Netiquette, auch ihr eigenes Handeln reflektieren und kritisch hinterfragen.

Obwohl es nämlich so scheint, dass Jugendliche an den Handys bzw. die Handys an den Jugendlichen kleben, gab es noch viel Aufklärungsbedarf: Wie viele Stunden verbringe ich am Handy? Was bedeutet spammen? Was schreibe ich in Gruppenchats? Wie kommentiere ich Bilder auf Instagram? … Diese und andere Fragen sollten mithilfe von Youtube-Videos, Online-Übungen und Internetrecherche beantwortet werden.

Das Gelernte soll den Schülern und Schülerinnen vor allem im Alltag dienlich sein und ihr zukünftiges Verhalten im Internet mitbestimmen.

(hakr)

 

Bestes Schulvideo der Welt 🤪

Unser letztes Schulvideo ist ein bisschen in die Jahre gekommen. Sei es, weil es unter Coronabedingungen produziert wurde, sei es, weil wir inzwischen eine neue Schulführungskraft haben. Wie dem auch sei, ein Team der Klasse 3C hat im November und Dezember an einer aktualisierten Fassung gearbeitet, die hier vorgestellt wird. Ein großes Lob und Dankeschön geht an Sofie, Maja, Alex und Arthur, das "Team Sofie" der 3C.

(habr)


Traumberuf: Tischler oder Zimmerer?

Ende November bekamen interessierte Schüler der dritten Klassen einen Einblick in die Praxis. Einige besuchten den Zimmereibetrieb „Untersteiner Pius“, andere die Tischlerei „Weissteiner“ in Meransen. Die Betriebe waren bemüht den Schülern einen breiten Einblick in das Handwerk zu bieten und ihnen alles rund um den Beruf zu erklären. Die Schüler lernten die Mitarbeiter und ihren Ausbildungsweg kennen; lernten, dass zum Beruf des Tischlers oder Zimmerers viel mehr dazugehört, als sie gedacht hätten.

In der Tischlerei wurde gemeinsam mit den Schülern ein Hocker hergestellt. Die Schüler konnten den Prozess vom Anfang, dem Zeichnen auf dem Computer, bis zum Ende, dem Zusammenbauen der Einzelteile, verfolgen. Immer wieder konnten sie auch selbst Hand anlegen. Das Endprodukt durfte mit in die Schule genommen werden.

Beiden Betrieben ein großes Dankeschön für den großartigen Einblick, die Geduld und die Zeit, die den Schülern geschenkt wurde.

(vape)